Testberichte vom Hersteller: Maxfield

Maxfield Induktions-Powerbank

Dieses mal haben wir uns einmal näher eine Induktions-Powerbank vom Hersteller Maxfield angeschaut. Aus gegebenem Anlass haben zur Abwechslung unsere Redakteure deshalb noch gleich ein kleines Video aufgenommen, um das Gerät in Aktion zu demonstrieren. Es gibt hierbei die Variante mit 4.000 mAh und die Qi-kompatible 10.000 mAh Powerbank, die wir einem Schnelltest unterzogen haben und zuerst vorstellen möchten mit Hauptfokus auf die kleinere Variante. Alles in allem handelt es sich hierbei bei beiden Modellen um nicht ganz konventionelle, externe Ladegeräte, da man hier das Smartphone oder das Tablet kabellos aufladen kann. Über die verbaute Spule wird der das Endgerät durch bloßes Auflegen wie bei einem Wunderheiler aufgeladen. Es grenzt an Magie, in der Praxis aber doch unspektakulärer als angenommen. Dennoch haben die Induktions-Powerbanks im Test alles in allem überzeugt. Wissen sollte man allerdings, dass nicht alle Handys induktionsfähig sind. Wer sein Handy dennoch auf diese Weise laden möchte, der kann dies durch das separat erhältliche Powercase (siehe hier) tun. Das iPhone 6 beispielsweise, wie im Video vorgestellt wird dort wie in ein normales Case eingelegt, sodass es induktionsfähig wird.