Testberichte vom Hersteller: Anker

PowerCore Speed 10000 mAh

Powerbanks der Marke Anker genießen mittlerweile hohes Ansehen. Die allermeisten Produkte des Herstellers überzeugen mit guter Qualität, auch wenn sie nicht zu den günstigsten gehören. In diesem kleinen Review soll ein neueres Modell der Reihe vorgestellt werden. Es handelt sich um die 10.000 mAh Variante. Die Powerbank wurde mit der Bezeichnung PowerCore Speed 10000 mAh getauft. Die Modelle der PowerCore Reihe haben bereits so manch einen starken Kameraden hervorgebracht.

Anker PowerCore+ 26800mAh Premium

Fans der praktischen Powerbanks halten ständig Ausschau nach besserem und größerem. Auch, wenn die Größe manchmal eher ein Störfaktor ist: der Smartphone Akku gibt einfach viel zu schnell auf. Das ist leider Fakt und mit einer mobilen Ladestation hat man zumindest etwas Sicherheit in der Tasche, um nicht ohne Akku dazustehen. Die Anker PowerCore+ 26800mAh ist hier aber vor allem für diejenigen gedacht, die Handy, Tablet und Co ständig im Betrieb haben, viel unterwegs sind oder einfach die perfekte Powerbank für den Urlaub suchen. Insbesondere wer viel arbeitet und mit seinem MacBook oder Tablet unterwegs ist kann mit diesem Modell sicher sehr viel anfangen. Wer etwas weniger ausgeben möchte oder und weniger Wert auf extreme Hochwertigkeit und Stabilität legt, der kann auf die Anker Astro E7 zurückgreifen. Auch diese ist sehr hochwertig und deshalb unser Testsieger im Preis-Leistungsverhältnis. Das hier vorliegende Premium Modell setzt aber noch einen drauf.

Anker PowerCore 20100mAh

Diese beliebte Powerbank stammt vom etablierten Hersteller Anker. Möchte man sich ein Modell zulegen, mit welchem man zufrieden ist, so reicht es nicht allein auf den Preis und die Kapazität zu schauen. Nichtsdestotrotz kann man mit einem externen Akku wie diesem hier, der eine Kapazität von 20100mAh mitbringt auf Dauer durchaus seine Freude haben. Gegenüber einem kleineren Modell muss man das Paket weniger oft laden und kann auch größere Endgeräte problemlos mit genügend Saft versorgen. Ein Notebook beispielsweise benötigt mindestens 20.000mAh. Um ein handelsübliches Tablet aufladen zu können bedarf es mindestens 10.000 mAh. Auf der Powerbanktests Startseite wurde diesbezüglich eine Grafik erstellt, die kurz und knapp über die benötigten Kapazitäten für die jeweiligen Geräte aufklärt. Was der Anker PowerCore 20100mAh im Test taugt, möchten wir hier heute klären.

Anker 2.Gen Astro E4 13000 mAh

Dieser Powerstick gehört definitiv zu den beliebtesten Modellen und ist sogar mit höherer Kapazität bis hin zu der 25.000 mAh Variante erhältlich. Das Design wurde hier sehr schlicht in einem matten schwarz gehalten. Die so genannte PowerIQ Technologie macht es möglich das Gerät mit den gängigsten Modellen wie Android und Apple mit einer höheren Ladegeschwindigkeit bis zu 3A zu ermöglichen. Mehr als dreimal kann man damit sein Handy aufladen und einmal das iPad Air beispielsweise.

Anker Astro E7 Ultra 25600 mAh

Den amtierenden Powerbank Testsieger möchten wir hier kurz vorstellen. Der Hersteller Anker ist bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt der mobilen Ladegeräte vertreten und hat ein paar sehr gute Modelle herausgebracht. Wie auch der Hersteller EC Technology zeichnen sich die Produkte durch hohe Qualität, starke Ladekapazität und langlebige Akkus aus. Der Anker Astro E7 Ultra 25600 ist immer wieder bei Amazon deutlich vergünstigt erhältlich, den Link zum aktuellsten Angebot findet ihr unten. Wir werden im folgenden auf die Wichtigsten Eigenschaften des Produktes eingehen.