Akku – AA-,NiMH- und Dampfakkus für E-zigaretten im Vergleich

Alle elektrischen Geräte haben heutzutage ein integriertes Akku. Die wenigsten Gadgets laufen heute noch mit AA- Batterien oder ähnlichem. Diese finden sich, wenn noch überhaupt in älteren Digitalkameras wieder. Früher wurden auch allerlei Gameboys und auch die PlayStation portable(PSP) hiermit betrieben. In unserem Akku Test haben wir diverse Akkus unter die Lupe genommen und sogar gute Dampfakkus, welche in E-Zigaretten zum Einsatz kommen vorgestellt. Außerdem zeigen wir euch, wo ihr die günstig die besten Akkus herbekommen könnt.

Worauf beim Kauf achten?

Natürlich sollte man wissen, für welches Gerät man einen neuen Akku kaufen möchte. Geräte jeglicher Art haben die verschiedensten Akkus. Ein Laptop Akku ist meist etwas teurer und größer gebaut als ein Smartphone Akku. Ein Dampfakku ist ausschließlich für elektrische Zigaretten geeignet. Ein AA Akku wird auch LSD Akku genannt, was im englischen soviel bedeutet wie geringe Selbstentladung. Diese sind also gegenüber den klassisch bekannten NiMH Akkus etwas tauglicher für die Praxis. Die Vorteile eines NiMH Akkus sind folgendermaßen. Im Test schlagen sie sich vor allem wegen der unkomplizierten Handhabung durch, da sie diese nicht allzu pfleglich behandelt werden müssen. Dies bedeutet, dass hier generell jeder Akku mit jedem Ladegerät geladen werden kann, was bei Li-Ion Akkus nicht der Fall ist. Sie sind außerdem immer austauschbar und weltweit erhältlich. Lediglich bei zu hohem Ladestrom könnte der Akku beschädigt werden und an Kapazität einbüßen.

Welche Kriterien waren uns beim Akku Test wichtig?

Beim Mignon AA-Akku Vergleichstest ist ähnlich wie beim Kfz Netzteil die Qualität sehr wichtig. Geringe Selbstentladung sollte gewährleistet sein. Außerdem haben die besten AA Akkus bis zu 1800 oder mehr Ladezyklen. Ni-MH Akkus, sind eigentlich gewöhnliche wiederaufladbare Batterien, es gibt sogar wiederaufladbare Batterieakku Handyhüllen. Typischerweise sind NimH Akkus mit 2000 mAh. Sie werden vorgeladen geliefert und sollten vor allem eine Ruhe Wiederaufladung und ebenfalls niedrige Selbstentladung mitbringen. Die besten Dampfakkus für E-Zigaretten sind im Durchschnitt mit 1100mAh ausgestattet und dementsprechend leistungsstark.

Nun die Testsieger Rangliste unter den AA-Akkus, NiMH und elektrische Zigarette Dampf Akkus

AA Eneloop Akku Test

AA Eneloop AkkuDie Eneloop Mignon Akku Batterien sind definitiv die besten, die online erhältlich sind. Jeder Testbericht zu diesem Produkt ist zufriedenstellend. Mit 2000 mAh Kapazität und bis zu 1800 Ladezyklen bieten diese ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Erhältlich sind die Eneloop Akkubatterien im 8er Pack günstig unter folgendem Link. Dort gibt es auch preiswerte Batterieladegeräte wie das Technoline BC700.

Eine Auswahl der besten Akkus  findet ihr hier auf Amazon

 

NiMH Ansmann Power Akku im Test

NiMH Ansmann PowerEbenfalls sehr gute Bewertungen haben die NiMH Akkus von Ansmann. Empfehlenswert sind diese vor allem, da sie mit 2850 Kapazität daherkommen, die sind also vor allem geignet für Geräte mit hohem Stromverbrauch wie Digitalkameras, Blitzgeräte oder ähnliches.1000 Ladezyklen. In Kombination mit dem richtigen Ladegerät kann man so auf Dauer also sehr viel Geld sparen. Ein Batterietester kann sinnvoll sein, um von gebrauchten Batterien, den Ladezustand zu überprüfen.

Eine Auswahl der besten Akkus  findet ihr hier auf Amazon

E-Zigarette Dampf Akku Test

dampfakku silberDer Silber Akku von Hannets wurde bereits gekürt durch uns in Abstimmung mit dem Partner-Fachportal der beste Dampfakku 2015. Was zeichnet ihn aus? Dieser hier hat 1100 mAh Kapazität und schneidet bei den Akku Tests gut ab. Jedoch hat nicht jede E- Zigarette den selben Akku oder Akkuträger. Es gibt 18500er, 18350er und so weiter. Unter folgendem Link bei Amazon findet ihr einige der besten Modelle, welche zu den verschiedensten Verdampfern passen. Auch findet ihr dort den passenden Adapter für euren Verdampfer.

  Eine Auswahl der besten Dampfakkus  findet ihr hier auf Amazon